Thomas Köhler zu Gast bei Aeschbacher

 

Thomas Köhler

marschierte zwischen August und Dezember 2011 quer durch Japan. Von Norden nach Süden, 2900 Kilometer zu Fuss. Er wollte damit positive Signale aus Japan senden und zeigen, dass in Japan bei weitem nicht alles Sperrzone ist. Mit diesem Marsch wurde er eine Berühmtheit in Japan und die Regierung überreichte ihm für seine Verdienste eine Urkunde.

Aeschbacher vom 28.06.2012