Diverses

Japanischer Stromstecker

Elektrizität

Die Stromspannung in Japan beträgt in der Regel 100 Volt. In Tokyo und Ost-Japan sind es 50 Hz und in West-Japan einschl. Osaka, Kyoto und Nagoya 60 Hertz. In den Hotels gibt es meistens zwei Steckdosen für 110 und 220 Volt für elektrische Rasierapparate, Haartrockner, Reisebügeleisen usw. In Japan werden zweipolige Flachstecker benutzt. Vor der Abreise empfiehlt es sich, einen Reisestecker-Adapter zu besorgen: 2-poliger Flachstecker für USA/Japan (ohne Schutzkontakt!), Stecker Typ A.

Trinkgeld
Trinkgeld ist in Japan nicht üblich.


Postdienste
Postsachen und Briefmarken werden in allen Postämtern verkauft. Auf den Straßen finden Sie rote Briefkästen, in die Sie die Briefe einwerfen können.


Medizinische Versorgung
Japans medizinische Versorgung und Einrichtungen befinden sich auf hohem Niveau. Reisende sollten vorab eine Auslands-Zusatzkrankenversicherung abschliesen.


Währungen, Umtausch von Devisen, Kreditkarten
Währungen: Die Landeswährung ist der Yen (Y). Im Umlauf sind Münzen zu 1-, 5-, 10-, 50-, 100- und 500 Yen-Münzen sowie Banknoten von 1000, 2000, 5000 und 10.000 Yen. Sie können jede Währung, persönlichen Schmuck und andere Wertgegenstände einführen und die eingeführten Währungen und Wertgegenstände wieder ausführen. Bis zu 1 Mio. Yen dürfen ausgeführt werden.

Ausländische Währungen werden nur von einer begrenzten Anzahl von Hotels, Restaurants und Souvenirgeschäften angenommen. Bei Reisen ausserhalb der Grosstädte empfiehlt es sich ausreichend Yen-Bargeld mitzunehmen. Japan ist ein sehr sicheres Land! Auf den wichtigen internationalen Flughäfen gibt es Wechselstuben. Normale Post und EC-Karten, die das Maestro-Zeichen tragen, können ebenfalls an diesen Postbank-Automaten verwendet werden. Internationale Kreditkarten, wie z.B. American Express, Visa, Diners Club und Master Card, werden generell akzeptiert.

Klimatabelle

 
 
Januar
April
Juli
Oktober
T N T N T N T N
Sapporo
-3,1
131,5
6,1
123,5
22,2
194,0
11,6
24,5
Sendai
3,6
44,5
10,0
178,5
24,3
248,5
15,5
88,0
Tokyo
7,6
66,5
14,5
151,5
27,7
373,5
18,8
142,5
Nagoya
6,1
56,5
13,8
150,0
28,0
74,5
18,9
135,0
Osaka
7,0
52,0
14,6
77,5
28,7
42,5
19,7
126,5
Fukuoka
7,7
71,0
15,1
82,5
28,2
149,5
19,7
86,5
Naha
17,9
87,0
20,7
394,0
28,0
367,5
26,2
95,0

Abkürzung: T = Temperatur in Celsius, N = Niederschlag (in mm, Angabe ca.)

 

Essen und Trinken in Japan

Im Schaufenster von einem Restaurant

Essen und Trinken in Japan

Betritt man ein japanisches Restaurant wird man mit einem mehrstimmigen „Herzlich Willkommen“ (irashaimase) begrüsst. Die Anzahl der Gasthäuser ist besonders in den Grossstädten riesig. Sie umfasst internationale und heimische Küche. Auch die Sushi- und Nudelküchen sind als preiswerte Familienrestaurants zu empfehlen. Gern und gut speist der Japaner in Lokalen der großen Kaufhäuser, der Hotels und in den angesagten Vergnügungsvierteln. Wer das alte Japan sucht, entscheidet sich für ein traditionelles Restaurant, zum Beispiel in  japanischen Hotels (Ryokan).

Hier lässt er sich das vielgängige Menu (Kaiseki ryori) munden, ein kulinarischer Traum aus Fisch, Fleisch und heimischen Gemüsen. Japanisches Essen ist wohldosiert und sparsam gewürzt. Der natürliche Eigengeschmack der Speisen soll stets präsent bleiben. Beliebt sind auch die in Europa bekannten Sushi Lokale.
Die Preise sind je nachdem wo und was Sie essen sehr unterschiedlich. In den Spitzenrestaurants oder auch in Hotel-Restaurants kostet ein Abendessen ab ca. 3.000 Yen.


Für sparsamere Gäste gibt es auch zahlreiche kleinere Restaurants. Restaurants in Kaufhäusern oder in den Erdgeschossen von Bürohochhäusern bieten gute Mahlzeiten für 1.000 bis 2.000 Yen an. In diesen Restaurants gibt es in der Regel keine englischsprachigen Speisekarten, aber am Eingang sind Plastikmodelle der angebotenen Speisen ausgestellt. Deuten Sie einfach auf das von Ihnen gewünschte Menü.

  • Das Leitungswasser kann überall in Japan bedenkenlos getrunken werden.